0941 / 56 76 460


Unsere Gäste


Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Unsere Gästefotos beweisen, dass der Süden Italiens mit seiner facettenreichen Landschaft, der vielfältigen Kultur und der fröhlichen Lebensart der Menschen immer eine Reise wert ist.


Senden auch Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto - es lohnt sich!

 


Unsere Gäste


Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Unsere Gästefotos beweisen, dass der Süden Italiens mit seiner facettenreichen Landschaft, der vielfältigen Kultur und der fröhlichen Lebensart der Menschen immer eine Reise wert ist.


Senden auch Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto - es lohnt sich!

Von Kunden für Kunden!

Hier finden Sie Erinnerungsfotos unserer Urlauber.

Alle Kommentare und Empfehlungen unserer Kunden befinden sich auch auf den jeweiligen Unterkunftsseiten.

Jede Beantwortung unseres Rückmeldebogens nach Ihrem Urlaub wird mit einer Flasche Bio-Olivenöl oder einer Cilentano-Baumwolltasche belohnt. Selbstverständlich freuen wir uns auch über ausführlichere Reiseberichte mit Fotos oder Videos.

Davon werden jedes Jahr die schönsten Einsendungen mit jeweils einem 50-Euro-Reisegutschein für Fotos und einem 100-Euro-Reisegutschein für Videoaufnahmen prämiert.

Es hat uns wieder sehr gut gefallen! Wir waren nun schon das zweite Mal an der Amalfiküste und es ist immer wieder schön. Sehr freundliche Menschen, viele schöne Orte und Wege zum Wandern und erkunden, gutes Essen usw. Leider gibt es auch immer mehr Touristen, damit wird auch das Busfahren nicht angenehmer. Zu unserem Ferienhaus: sehr coole Lage! Der Vermieter Mauro ist sehr nett und hilfsbereit. Er hat uns z. Bsp. super mit unserem Gepäck geholfen. Der kurze und teilweise steile Naturpfad zum Haus machte den Gepäcktransport für uns nämlich etwas schwierig. Wir wollten dieses Haus trotzdem nicht missen, denn es ist toll ausgestattet und es ist alles da, was man benötigt.
Wir haben wirklich viele wunderschöne Ausflüge gemacht. Mit am besten gefallen hat uns der "Sentiero dei Limoni" von Maiori nach Minori, echt empfehlenswert und schön! Auch die gebuchte Lemon Tour im "Le Bontà del Capo" bei Fiorenzo ist super cool. Das Essen war sensationell! Noch ein Tipp: Wenn man den Angler-Fuchs-Weg zur Bucht von Furore geht, kann man nicht in die Bucht reingehen (gesperrt!). Süditalien gefällt uns super gut. Das nächste Mal geht es dann in den Cilento!

Gudrun Z., Kras (A), Mai/Juni 2019
(La Cupola)

Wir hatten einen sehr erholsamen und interessanten Aufenthalt im Villino dei Violini. Das Haus liegt toll. Das haben wir sehr genossen. Nur die Inneneinrichtung könnte unserer Meinung nach etwas funktioneller sein. An der Küste waren viel unterwegs. Was das Essen betrifft, können wir daher nur jedem den Tipp geben: Am besten speist man abseits der Touristenwege. Gern verbringen wir noch einmal einen Urlaub in dieser reizvollen zerklüfteten Landschaft.

Manfred R., Gersthofen, Mai/Juni 2019
(Villino dei Violini)

Hier ist es einfach schön! Die Lage, die Ruhe, die Landschaft sind top. Nur die Busse sind oft zu voll.

Manfred G., Stuttgart, Juni 2019
(Locanda Costa Diva)

The Amalfi Coast is a very picturesque region, full of colors and scents of lemon trees. We've travelled a lot. We would advice to take a boat and see the Amalfi Coast from the sea, stopping in Positano and Amalfi (public transport is never in time). We liked the sea view, the garden and the territory of the hotel and its friendly staff. We liked a little less our guest room as we felt it too small for a family of three. Anyway, the region is simply beautiful. With all this rocks and mountain villages overlooking the gulf of Salerno it is extremely attractive.

Irina T., Palanga (LT), May 2019
(Locanda Costa Diva)

Wir wurden hier sehr herzlich empfangen. Das Gastgeber haben uns gleich zu Beginn wertvolle Tipps zu Ausflugszielen gegeben. Der Ausblick und das Frühstück im Freien waren ganz besonders!! Da wir zu Saisonbeginn da waren, gab es noch ein paar kleine Anlaufschwierigkeiten, um die sich die Gastgeber aber schnell gekümmert haben. Das war schon ok. Was wir zudem falsch eingeschätzt haben, war die Pünktlichkeit der Busse. Über Ostern fahren sie leider nicht so regelmäßig wie sonst und nicht immer nach Fahrplan. Ansonsten ist die Amalfiküste mit ihrer Landschaft aus Bergen, Zitronenanbau und den kleinen Städten wirklich atemberaubend schön. Vor allem die Mischung aus Meer, Wandern und Kultur hat uns ausgesprochen gut gefallen. Am Gründonnerstag und am Karfreitag ziehen die sogenannten "Geißelbrüder" durch die Straßen von Minori. Männer in weißen Kapuzengewändern, Fackeln und Laternen begleiten den aufgebahrten Jesus durch die Straßen. Es findet ein Leichenzug mit Blaskapelle sowie singenden Frauen statt. Dabei werden alle elektrischen Lichter der Stadt durch rote Grablichter ersetzt. Diese Stimmung ist wirklich einmalig und mystisch. Aufgrund all dieser tollen Erlebnisse können wir uns sehr gut vorstellen, noch einmal unseren Urlaub hier zu verbringen.

Veronika & Volker J., Freising, April 2019
(Orto Paradiso)

Es war alles zu unserer Zufriedenheit! Die Casetta di Diogene ist eine äußerst geschmackvoll und komplett eingerichtete Ferienwohnung mit einem idyllischen kleinen Garten. Die Betreuung der Wohnung durch Miriam ist spitze. Sie ist jederzeit erreichbar und gibt tolle Infos. Wir empfehlen jedoch, nicht zu viel Gepäck mitzunehmen, da man alles über die Stufen (ca. 70) bis zur Wohnung tragen muss. Alles in allem ist die Küste jedoch wirklich reizvoll, hat nette Orte und bietet eine gut regionale Küche.

Ernst & Lydia B., München, Mai/Juni 2019
(La Casetta di Diogene)

First of all, Positano is gorgeous! The views of Positano and the surrounding areas are breath taking! The food is excellent everywhere, there are many shops to look at, and the pepole are wonderful despite the constant flood of tourists. What we found a little negative was that locally transportation with taxis and car services is very expensive. The local buses unfortunately are overwhelmed with tourist traffic. The villa itself is spacious with generous bedrooms and bathrooms and offers a spectacular view from its perch above the town of Positano. The inside of the villa was modern and presented as very clean and taken care of. But we felt that it was understocked for a four bedroom unit (number of towels, toilet paper). This means someone must walk 1.2 miles into town to get to a market. Furthermore, there were no basic cleaning supplies offered. Last but not least our special tip: Visits to Pompeii and the Isle of Capri, cooking class in Praiano and great shopping in Sorrento.

John E., Johns Island (USA), Juni 2019
(I tre Ulivi)

Wohnung, das gesamte Umfeld, die Lebensart und das Wetter haben einfach gepasst. Wir haben immer sehr gut gegessen und tolle Besichtigungen unternommen. An der Wohnung gibt es nichts zu kritisieren. Die Ausstattung ist geschmackvoll, sie wurde sauber übergeben, bietet viel Platz und die Vermieterin ist freundlich und hilfsbereit. Unser Urlaub war einfach schön und erholsam! Wir waren auch in Neapel und sind dort durch die kleinen Gassen abseits des Trubels spaziert. Können wir sehr empfehlen!

Thomas D., Kirchhofen, Juni 2019
(Casa dei Limoni)

Unser Urlaub hat uns sehr gut gefallen! Allen voran ist unser toller, herzlicher Gastgeber zu erwähnen. Wir haben eine schöne, moderne und sehr saubere Wohnung vorgefunden. Ausblick und Lage waren einfach toll. Die Amalfiküste ist eine schöne, abwechslungsreiche Region, bietet Kultur, Strand, Wandern und gute ÖPNV-Verbindungen. Ein besonderes Erlebnis war der Sentiero dei Limoni (Wanderung von Maiori nach Minori) mit einer Einkehr inkl. Limonen-Verkostung bei Keramik Russo. Es gibt für uns noch so viel zu sehen, die Menschen waren so freundlich und auch ohne Auto kann man hier einen abwechslungsreichen Urlaub verbringen - wir kommen ganz sicher wieder an die Amalfiküste!

Martina B., Düsseldorf, Juni 2019
(Blu Vietri)

Nachdem wir vor 16 Jahren schon einmal Ende Oktober im Cilento waren und mit dem Wetter Riesenglück hatten, haben wir uns für diese Herbstferien für Neapel und die Amalfiküste entschieden. Da wir mit der Bahn angereist sind, hatten wir noch weitere Zwischenübernachtungen in Neapel und Sorrent.
Bei unserer Ankunft in Minori im "Orto Paradiso" hat es uns erst einmal die Sprache verschlagen: so einen tollen Ausblick hat man selten! Das Frühstück mit Meerblick war jeden Morgen ein absolutes Highlight. Flávio und Antonietta waren immer zur Stelle und sehr freundlich und hilfsbereit.
Dass Flávio so gut Deutsch spricht, war sehr vorteilhaft, so hat er uns auch für einen Tag einen Roller organisiert. Wir brauchten nur noch loszufahren: Positano, Amalfi, Ravello. Sogar ein Bad im Meer war um diese Zeit noch möglich.
Unsere beiden Regentage haben wir mit Wanderungen auf den Treppenstufen nach Ravello und auf dem "Limonenweg" nach Maiori gut überbrückt. Und wer Neapel und Pompeji nicht besucht, der verpasst wirklich ein Stück Italiens. Aufgrund eines sehr heftigen Sturms die Tage zuvor, konnten wir unsere geplante Schifffahrt nach Capri leider nicht mehr durchführen.
Das Auto haben wir keine Minute vermisst, Bahn- und Busfahren in Italien klappt sehr gut und ist auch sehr günstig! Auch den internen Bus von Minori haben wir gern in Anspruch genommen. Minori war zu den sehr lebhaften Städten Neapel, Positano und Amalfi eine willkommene Abwechslung, und wer sich von den 180 Treppenstufen nicht abschrecken lässt, hat hier wirklich das Paradies auf Erden.
Wir werden wiederkommen, um dann vielleicht doch noch Capri, den Vesuv und den Götterpfad zu erkunden. Vielleicht haben wir dann auch noch mehr Zeit, um die von Flávio so kunstvoll gestalteten diversen Sitzplätze zu genießen.

Anne + Edwin S., Eggenfelden, Oktober / November 2018
(Orto Paradiso)

Was uns an der Region am meisten beeindruckt hat, waren die Natur an sich sowie die vielen schönen Wandermöglichkeiten zwischen dem Meer und den Höhen. Das Hotel Villa Bellavista ist ein sehr freundlich geführter Familienbetrieb. Wir hatten ein tolles Zimmer mit Meerblick und sehr gute Betten. Von den Eigentümern des Hotels haben wir viele Tipps für Unternehmungen bekommen. Was wir sehr empfehlen können, ist die Bar mit Lebensmittelgeschäft „Il Rifugio dei peccatori“ in Praiano – zum Einkaufen, etwas Trinken und um mit dem Wirt zu plaudern. Außerdem ist es absolut lohnenswert, Ravello im Nebel zu erlaufen - ein Erlebnis mit ganz besonderem Flair. Da uns der Cilento noch fehlt, geht es beim nächsten Mal dorthin. Ansonsten: Jederzeit nochmal!

Brigitte G. + Thomas D., Freiburg, Oktober / November 2018
(Hotel Villa Bellavista)

Die Amalfiküste ist eine besonders beeindruckende Landschaft, mit dem Gebirge und dem Meer so beieinander, einfach toll. Zudem sind die Städte und Dörfer auf engstem Raum. An unserer Ferienwohnung hat uns vor allem die ruhige Lage außerhalb der touristischen Hotspots sehr gefallen. Zudem ist sie ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen und Wanderungen und bietet eine tolle Aussicht auf’s Meer. Die Vermieterin haben wir als sehr nett und hilfsbereit kennengelernt. Somit kommen wir gerne noch einmal hierher!

Gerhard V., Wipperfürth, Oktober 2018
(Marina Blu)

Ravello hat uns sehr gefallen, weil es nicht so überlaufen ist. Und auch Sorrent ist sehr schön. Zudem hat uns die Wohnung mit der tollen Aussicht und besonders der Terrasse neben der Küche überzeugt. Super fanden wir außerdem den Kräutergarten von Frau di Riso, in dem wir uns bedienen durften. Restaurants sind fußläufig knapp zu erreichen - nur schade, dass die Wege abends unbeleuchtet sind. Typisch Amalfiküste: Jede Busfahrt war ein aufregendes Ereignis. Wir fahren zwar nie zweimal an denselben Ort, aber die Wohnung La Panoramica werden wir auf jeden Fall wärmstens weiterempfehlen!

Andrea H., Hamburg, Oktober 2018
(La Panoramica)

Dank der tollen schriftlichen Vorbereitung von Cilentano, der wunderbaren Unterkunft sowie den freundlichen Personen vor Ort war unser Urlaub mehr als gelungen. Die Casa dei Limoni ist einfach und rustikal – wir waren begeistert. Nur die Kirchenglocke hatte keinen „Aus“-Schalter! ;-) Unser Geheimtipp: Mit den Anwohnern ins Gespräch kommen lohnt sich. Wir waren überall herzlich willkommen. Fazit: ES WAR SCHÖN! Wir kommen wieder!

Gunther H., Dessau-Roßlau, Oktober 2018
(Casa dei Limoni)

Die grandiose, spektakuläre Küste ist einfach unvergleichlich schön. Vor allem das glasklare Wasser und die abwechslungsreiche Landschaft sowie die Kultur, die die Region „atmet“, haben es uns angetan. Das Highlight der Casa Sorrentina ist definitiv die liebevoll gestaltete Terrasse mit dem phantastischen Blick auf den Vesuv. Zudem ist die Vermieterin Sonja sehr liebenswürdig. Fazit: Unser Urlaub war toll, die Landschaft ist einfach grandios und die Region hat zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten zu bieten – Wiederholung garantiert! Und wir reisen dann bestimmt wieder mit Cilentano!

Volker Z., Wertingen, August / September 2018
(Casa Sorrentina)

Die grandiose, spektakuläre Küste ist einfach unvergleichlich schön. Vor allem das glasklare Wasser und die abwechslungsreiche Landschaft sowie die Kultur, die die Region „atmet“, haben es uns angetan. Das Highlight der Casa Sorrentina ist definitiv die liebevoll gestaltete Terrasse mit dem phantastischen Blick auf den Vesuv. Zudem ist die Vermieterin Sonja sehr liebenswürdig. Fazit: Unser Urlaub war toll, die Landschaft ist einfach grandios und die Region hat zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten zu bieten – Wiederholung garantiert! Und wir reisen dann bestimmt wieder mit Cilentano!

Volker Z., Wertingen, August / September 2018
(Casa Sorrentina)

Das Beste an der Region sind für uns die traumhafte Landschaft, die angenehme Wärme und das herrliche Meer sowie die interessante Kultur. Zudem sind die Ausblicke, wie man sie z.B. auf dem Götterweg genießen kann, einfach wunderschön. Auch die Ferienwohnung hat uns begeistert – aufgrund ihrer Einrichtung, aber natürlich ebenfalls durch den tollen Ausblick auf die Landschaft und das Meer. Unser Tipp für andere Urlauber: Unbedingt die Bio-Trattoria am Mühlenweg oberhalb von Amalfi besuchen. Wir kommen wieder!

Bernt M., Hamburg, September 2018
(La Casetta di Diogene)

Wir haben in Cetara vor allem die Ruhe und die Aussicht sehr genossen. Der Vermieter unseres Ferienhauses hat uns einen sehr netten Empfang bereitet und zeichnete sich durch große Hilfsbereitschaft aus. Die Anfahrtsbeschreibung von Cilentano war perfekt, die Unterkunft ist leicht zu finden. Definitiv ein besonderes Erlebnis war für uns die Wanderung „Path of the God“. Fazit: Absolut empfehlenswert!

Fam. L., Duisburg, September 2018
(La Cupola)

Wir waren bei unserem Aufenthalt in Positano rundherum zufrieden. Zum einen haben uns die Lage des Hauses sowie das Haus selbst sehr gut gefallen. Es hat einen tollen Grundriss, mehrere Terrassen und eine sehr geschmackvolle Einrichtung. Überaus praktisch war der kühle Platz im Freien, die Grotte, die auch in der Mittagshitze nutzbar war. Zudem gibt es direkt am Haus einen guten Parkplatz. Wir haben ihn zwar nicht gebraucht, aber für alle, die mit dem Auto anreisen, ist er ein MUSS. Was uns andererseits sehr begeistert hat, war die Amalfiküste an sich sowie Positano und Capri. Sowohl das Wetter als auch Essen und Trinken waren durchwegs hervorragend. Unsere Tipps für andere Urlauber: Schöne (Umsonst-) Strände gibt es in Positano und Capri. Auch einen Ausflug nach Paestum mit dortigem Museumsbesuch können wir sehr empfehlen. Als wir dort waren, fand außerdem eine tolle, kostenlose Veranstaltung für Kinder statt, bei der sie auf antiken Instrumenten Musik machen konnten, was hervorragend erläutert wurde. Für unsere drei Kinder war das ein absolutes Highlight des Urlaubs! Jederzeit nochmal!

Manfred B., Stuttgart, August 2018
(I tre Ulivi)

In und um Minori haben uns besonders die Landschaft, die schönen Wanderwege und die urig italienischen Dörfer sehr gefallen. Auch der Ausblick vom Orto Paradiso und die Höflichkeit des Personals waren einmalig. Sehr dankbar waren wir vor allem für den Kofferservice vom Hotel, weil wir dadurch unser Gepäck nicht selbst über die 150 Stufen tragen mussten. Das einzige, was wir dort wirklich vermisst haben, war die Möglichkeit, auch nachmittags mal einen Kaffee trinken zu können. Alles in allem war unser Urlaub wunderschön - wegen der schönen Landschaft und den vielfältigen Möglichkeiten, diese zu erkunden (per Bus und Schiff oder bei Wanderungen). Wiederholung garantiert!

Sabine + Michael G., Rheinbach, August 2018
(Orto Paradiso)