Neben seiner größeren und berühmteren Schwesterinsel Capri, wird dieses kleine Juwel gerne übersehen. Doch das könnte sich jetzt ändern. Am Anfang des Jahres wurde die Insel Procida als italienische Kulturhauptstadt 2022 ausgezeichnet.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen, abgesehen von praktischen Tipps, ein paar Anreize für einen unvergesslichen Ausflug nach Procida geben.

Procida– eine reizvolle Filmkulisse

Die nur vier Quadratkilometer große Insel ist vulkanischen Ursprungs. Ihre Landschaft besticht durch die farbenfrohen, kleinen Häuser, die wie Bauklötze in den Steilhang gestapelt erscheinen. Jeder Quadratzentimeter wirkt verbaut und bietet so einen herrlich bunten und leicht chaotischen Eindruck.

Die verwinkelten Gässchen und die bunten Häuser haben schon den ein oder anderen bekannte Regisseur angelockt. Auf einem Spaziergang über die Insel kann man Drehorte von „Francesca und Nunziata“, „Der Postmann“ oder von „Der talentierte Mr. Ripley“ aufspüren.

Bella Vita

Auf Procida ist weit weniger los als auf der Nachbarinsel Capri. Aus diesem Grund ist das italienische Bella Vita-Gefühl hier

Fischerboote im Hafen von Procida

Fischerboote im Hafen von Procida

viel deutlicher zu spüren. Action, volle Shoppingmeilen und aufregende Abenteuer finden Sie auf der Insel eher nicht. Genießen Sie stattdessen das Leben in beschaulichen Gässchen und die gute Küche. Apropos, Procida ist nach wie vor geprägt von einer starken Fischereikultur. Frischer als hier kann ihr Essen fast nicht sein.

Sehenswürdigkeiten auf Procida

Ein kleines aufregendes Abenteuer hält die Insel vielleicht doch bereit, besonders wenn Sie sich für das Mittelalter interessieren. Die Festung von Procida birgt nicht nur Geschichten aus längst vergessenen Zeiten, sondern eröffnet auch einen unglaublichen Blick nach Capri, Ischia und manchmal sogar bis nach Neapel.
Spannend und einen Besuch wert ist auf jeden Fall auch das Gefängnis von Terra Murrata. Hier saßen zwischen 1830 und 1988 Zahlreiche Schwerverbrecher und Mafiabosse ein. Für eine Besichtigung muss man sich allerdings vorab anmelden.

Einen Blick sollten Sie auch in die Hauptkirche San Michele, Arcangeloin Corricella werfen. Deren mit Gold ausgelegte Decke aus dem 11. Jahrhundert ist wahrlich beeindruckend.

Traditionelle Feste

Das wichtigste religiöse Ereignis auf Procida stellt die Karfreitagsprozession dar. Für die Prozession baut die Inseljugend traditionelle Figuren, sogenannte Misteri. Diese Figuren werden anschließend durch die Gassen der Stadt getragen. Mit ihren speziellen Traditionen ist diese Prozession einzigartig auf der Welt.

Ein anderes großes Fest ist die „Sagra del Mare“, das Kirchweihfest des Meeres. Traditionell wird im Laufe des Festes die schönste junge Frau der Insel gewählt und es wird viel und ausgelassen gefeiert. Besonders sehenswert sind die zum Wettbewerb getragenen historischen Trachten.

Procida

Bunte Häuser auf Procida mit Blick auf die Festung

Wie kommt man auf die Insel?

Zur Insel Procida können Sie mit der Fähre oder den etwas schnelleren Tragflügelbooten fahren. Diese legen von Neapel, Pozzuoli und Casamicciola auf dem Festland oder von der Nachbarinsel Ischia ab.

Wenn Sie vom Golf von Neapel aus reisend empfiehlt sich Direct Ferries.

 

Veröffentlicht in: Allgemein