Silvester an der Amalfiküste zu feiern ist ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Die meisten Italiener begehen den Jahreswechsel mit Freunden und Familie in ihrer Heimat. Anders als in Deutschland tragen sowohl Männer, als auch Frauen rote Unterwäsche am Silvesterabend. Dieser Brauch soll glückbringend für’s kommende Jahr sein. Wichtig sind Wäschestücke, die eine andere Person zuvor geschenkt hat. Paare küssen sich Punkt 24 Uhr unter einem aufgehangenen Mistelzweig. In der ersten Minute des neuen Jahres schließen die Italiener ihre Augen, kreuzen dabei zwei Finger und sprechen gedanklich drei Wünsche aus. Mädchen, die um Mitternacht ihre Hausschuhe über die Schultern werfen, wollen wissen, ob sie im nächsten Jahr heiraten werden. Zeigen die Schuhspitzen zur Tür, dann findet die Hochzeit statt. An der Amalfiküste wird auf ein Feuerwerk großen Wert gelegt. Die Region um Neapel ist für ihr ohrenbetäubendes und ausgiebiges Knallen bekannt. Nach Mitternacht wird mit Musik und Tanz, sowie einer Tombola oder Lotterie weiter gefeiert.

Feiern Sie Silvester an der Amalfiküste – ein unvergessliches Erlebnis

Kulinarisch steht beim Silvestermenü eine lange Abfolge von Speisen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Das Festessen beginnt um 20 Uhr und endet kurz vor Mitternacht. Linsen (Lenticchie) gehören zu jedem Jahreswechsel der Italiener, denn sie symbolisieren Reichtum und bringen Glück. Zu den Hülsenfrüchten werden Rohwurst aus Schweinefleisch (Cotechino) und gefüllter Schweinefuß (Zampone) serviert. Frittiert werden Fisch und Teigbällchen mit unterschiedlichen Füllungen, zu denen Algen gehören. Außerdem gibt es Nudeln mit Venusmuscheln (Spaghetti alle vongole) und Blumenkohlsalat (Cavalfiore Insalata). Pünktlich um 24 Uhr stoßen alle Gäste mit Sekt an und rufen “Auguri!”, um sich im Anschluss zu umarmen und zu küssen. Nach Mitternacht werden Weihnachtskuchen (Panettone) und Weihnachtsgebäck (Struffoni), sowie ein Gläschen Zitronenlikör (Limoncello) gereicht. Das Neujahrsfrühstück besteht aus einem Schoko-Crossaint (croissant al cioccolato).

An der Amalfiküste wird Silvester entweder Zuhause oder in einem Restaurant gefeiert. In Neapel kommen die Menschen am Abend zu einem öffentlichen Pop-Konzert zusammen. Vor der imposanten Kulisse des Königspalastes (Palazzo Reale) wird die Piazza del Plebiscito zu einer eindrucksvollen Konzertbühne. Mit Blick auf die Insel Ischia verwandelt sich die Flaniermeile Via Caracciolo in eine Open-Air-Diskothek. Die Veranstaltung ist von einem spektakulären Feuerwerk über dem Golf von Neapel begleitet, denn in der Umgebung werden Feuerwerkskörper hergestellt. In Sorrent wird an der malerischen Piazza Tasso Silvester gefeiert. Positano richtet am Hauptstrand eine große Party aus.

Im Silvesterurlaub an der Amalfiksüte die Vorteile einer Ferienimmobilie nutzen

Im Gegensatz zum Hotel bieten Ferienhaus oder Ferienwohnung an der Amalfiküste auch zu Silvester eine private Atmosphäre, die mehr Freiraum zulässt. Hier sind Gäste an keine Essenszeit gebunden und können den Tagesablauf persönlicher, sowie die Silvesterfeier selbst gestalten. Wen es zu einer Kurzreise nach Neapel führt, findet auf den Märkten im Stadtteil Vomero alle Zutaten für ein Silvestermenü. Beliebt ist die Pasta aus dem Städtchen Gragnano oder das Olivenöl aus dem Cilento.

An der Amalfiküste den grauen Wintertagen entkommen

Die Costiera Amalfitana zählt ganzjährig zu den sonnenverwöhnten Regionen Europas. Das Latteri-Gebirge schützt die Zitronengärten vor kalten Wintern. An Silvester liegen die Tagestemperaturen zwischen 5 und 15 Grad. Im Vergleich zu Nordeuropa ist es an der Amalfiküste Ende Dezember länger hell. Die Niederschläge fallen in diesem Monat geringer aus. Trotzdem muss mit einem Regentag gerechnet werden. Schnee ist hingegen selten und meistens nur auf dem Vesuv zu sehen. In dieser Jahreszeit erstrahlt die schönste Küste der Welt in einem besonderen Licht. Fernab der Touristenströme wird eine Fahrt entlang der berühmten Küstenstraße Amalfitana zu einem unvergessenen Erlebnis.

Veröffentlicht in: Allgemein