Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Weihnachten an der Amalfiküste zu verbringen? Die Amalfiküste bezaubert in der Weihnachtszeit mit Lichterglanz, traditionellen Weihnachtsmärkten und vor allem den lebendigen Krippen. Über allem schwebt zudem ein Duft von Honig, Mandeln und Zimt. Italien ist nicht nur im Sommer schön, wenn im Land ‘wo die Zitronen blühen’ alles in voller Blüte steht, sondern die Amalfiküste begeistert gerade im Winter mit ihren stimmungsvoll geschmückten Ortschaften vor herrlicher Naturkulisse.

Weihnachten an der Amalfiküste: Spiritualität und Naturschönheiten verbinden sich

Südlich von Neapel erstreckt sich die berühmte Mittelmeer-Küste mit atemberaubenden Ausblicken auf den Golf von Neapel und die felsige Küstenlinie. Bereits Goethe zog es gegen Ende des 18. Jahrhunderts in diese Gegend und bis heute gilt die Amalfi-Küstenstraße als schönste Panoramastraße Italiens und als eine der schönsten der Welt. Die Küste windet sich von Meereshöhe bis hinauf in die Berge. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht, verbindet die Amalfitana malerische kleine Dörfer und entzückende Städte. Jedes kleine Dorf putzt sich zur Weihnachtszeit – die in Kampanien vom 8. Dezember bis zum 6. Januar währt – auf das Schönste heraus. Insbesondere das farbenfrohe Positano sowie das hochgelegene Städtchen Sorrent bieten viele Attraktionen. Es ist eine Welt voller Magie und Poesie, die den Besucher zur Weihnachtszeit an der Amalfiküste erwartet. Bunte Weihnachtsmärkte mit einheimischen Spezialitäten und Kunsthandwerk und vor allem die Tradition der liebevoll in Szene gesetzten Krippenfiguren ziehen den Gast in ihren Bann. Hier erlebt man noch lebendige Traditionen, die ein ganz anderes Weihnachtsgefühl aufkommen lassen.

Intimität und Entspannung: Weihnachtsurlaub in der eigenen Ferienwohnung

Mit einer gemütlichen Ferienwohnung im sonnigen Süden von Italien kann man dem meist tristen Wetter und der turbulenten Weihnachtszeit zuhause entgehen. Das Klima in Kampanien ist milde und auch im Winter herrscht eine Durchschnittstemperatur von 15° mit viel Sonnenschein. Die eigene Ferienwohnung ermöglicht zudem einen entspannten Rückzug und die Gelegenheit, sich mit den Produkten der Region selbst zu versorgen sowie eine weihnachtliche Atmosphäre zu zweit oder mit der Familie zu schaffen.

Besondere Empfehlungen zur Weihnachtszeit an der Amalfiküste

Die Weihnachtszeit an der Amalfiküste ist vor allem eine Welt der Kunst und der Spiritualität. Einen großen Stellenwert nehmen noch Prozessionen sowie folkloristische Elemente ein. Ein Höhepunkt der festlichen Zeit ist das “Niedersinken des Sterns” am 24. Dezember und das spektakuläre Feuerwerk zu Silvester in Positano.

Unbedingt gesehen haben sollte man die Wanderkrippe im pittoresken Ort Vico Equense. Hier sind es die Einwohner selbst, welche das Geschehen um die Geburt Christi kostümiert nachspielen. Am Dreikönigstag findet eine Prozession statt, in der hunderte von jungen Mädchen zu Fuß sowie die Heiligen Drei Könige in prächtiger Verkleidung hoch zu Pferde zu sehen sind. Als schönste Krippe Kampanies gilt die von Raffaele Lombardi in einem jahrhundertelalten Olivenbaum aufgestellte Krippe. Jedes Jahr überrascht der Künstler die Besucher mit neuen Details. Die Weihnachtshauptstadt an der Amalfiküste ist Neapel mit seiner einzigartigen Festbeleuchtung und den historischen Krippen, die teilweise noch aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Insbesondere lohnt sich ein Besuch der Kirche von Santa Chiara und des Königspalastes von Caserta, um die Ausstellungen der kunstvollen Figuren zu bewundern. Für Stärkung sorgen die belebten Weihnachtsmärkte der Region mit traditionellem Weihnachtsgebäck wie Struffoli, Mustacciuoli oder dem harten aber köstlichen Mandelgebäck Roccoccó. Eine Spezialität der Region sind aber auch geröstete Maronen. Als einer der schönsten Weihnachtsmärkte gilt derjenige auf der Piazza dei Mulini in Positano. Hier findet man sicher neben kulinarischen Leckereien noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.

Veröffentlicht in: Allgemein